SitemapImpressum

Helmuts Fotokiste - Alte Kameras und die Anmerkungen eines Knipsers zur Freizeit-Fotografie in Familie und Freundeskreis

Praktica FX 3

Kleinbildspiegelreflex
Format 24 x 36
Wechseloptik (M42 Schraubgewinde)

Schlitzverschluss
Jahr 1958

Originalpreis ?

 

 Die Praktika war 1960 die preiswerteste Spiegelreflex auf dem Markt und auch wegen dem umfangreichen Angebot an preiswerten Objektiven sehr beliebt.

Vorläufer der Praktica FX 3 waren die Praktiflex von 1938, die  Praktiflex FX  (1947) und die 1948 daraus entwickelte Praktica. Mit der Praktica von 1948 wurde auch das Objektivgewinde M 42 x 1 ( Durchmesser 42 mm und 1mm Steigung ) eingeführt. Es folgten weitere Modelle:
1950 Praktica neu
1951 Praktica FX
1954 Praktica FX neu
1956 Praktica FX 2
Für die FX 2 ist als Zubehör ein Umkehrprisma lieferbar, in den Lichtschacht eingesetzt liefert es ein aufrechtes, seitenrichtiges  Sucherbild. Bis 1956 waren die Modelle nur mit dem Schachtsucher und einer kleinen Lupe ausgerüstet.
1958 Praktica FX 3
Nach 1958 folgten der FX 3, 1959 die Praktica IV und 1964 die Praktica V. Die Praktica V hat einen Rückschwingspiegel. Das Sucherbild ist nach der Aufnahme sofort wieder sichtbar, bisher musste bei den vorherigen Modellen erst der Aufzugshebel betätigt werden um den Spiegel wieder herunter zu klappen.
1965 folgt die Praktica VI, die mit einer etwas anderen Gehäuseform den Übergang zur 2. Generation der Prakticas (Praktica nova) einleitet

Praktica LLC

Kleinbild-Spiegelreflex
Format 24x36
Objektiv Wechseloptik
Verschluss Metall-Schlitzversch
Jahr 1969
Preis ca.

Erste Kamera der Welt mit elektrischer Übertragung der Blendenwerte vom Objektiv zum Gehäuse, M 42 Anschluß und Lichtmessung bei offener Blende (TTL)
Batt. 4,5 Volt ( Ucar No.523 )

Das L in der Bezeichnung der Praktica ( z.B. Praktika LLC ) ist das Kennzeichen für den neuen Metall-Lamellenverschluss. Vorher wurde in die Praktica's immer ein Tuchverschluss eingebaut

Praktica BC 1

Typ Kleinbild-Spiegelreflex
Format 24 x 36
Objektiv: Wechseloptik
Verschluss: Schlitzverschluss (B 1 bis 1/1000 sec)
Jahr: 1984/85 Serie 1 und 1985/88 Serie 2

Originalpreis  ?

Praktika BC 1, eine kompakte Spiegelreflexkamera mit Bajonett-Anschluss und Zeitautomatik.
Zur eingestellten Blende wird die korrekte Belichtungszeit stufenlos von 40 Sekunden bis zur 1/1000 sec elektronisch gesteuert. Wenn eine feste Verschlusszeit vorgegeben wird erfolgt die Blendeneinstellung über ein Nachführsystem im Sucher.
Belichtunmessung bei offener Blende, mittenbetont integral über eineSilizium-Fotodiode.
Die abgebildete Kamera (eine Leihgabe von Frank M.) ist eine Praktica BC1 der Serie 2, mit zusätzlicher Scala zur Belichtungskorrektur oben am Rückspulknopf.

Praktica BCS

Typ Kleinbildspiegelreflex
Format 24 x 36
Wechseloptik (Praktikar 2,4/50)
Jahr 1989

Originalpreis: 740,- Mark (nur Gehäuse)

Die Praktica BCS des VEB Pentakon Dresden ist eine einäugige Spiegelreflexkamera für Kleinbildfilm 24 x 36.
Die Belichtungsmessung erfolgt mittenbetont durch das Objektiv bei offener Blende, elektronische Blendenwertübertragung. Zeitautomat! Die Belichtungszeit wird von 1/1000 s bis 1 Sekunde stufenlos gesteuert.
Wechseloptik, Praktika-Bajonett mit einem Innendurchmesser von 48,5 mm und einem Auflagenmaß von 44,4 mm.
Die Praktica BCS verfügt über einen Selbstauslöser, als Praktica BCC wurde die Kamera auch ohne Selbstauslöser angeboten.

SitemapImpressum